Deutsch Englisch

Works with Windows Server 2008 R2


Sie sind hier: Skip Navigation LinksStartseite Support Support TeamCalendar Konfiguration

TeamCalendar Konfiguration

Folgende Einstellungen können Sie am Webpart vornehmen:
Display Settings
  1. Sharepoint Gruppe
    Hier wird die Gruppe ausgewählt, deren Mitglieder angezeigt werden sollen.

  2. First Day of week
    Legt fest, welcher Tag in der Wochenansicht zuerst dargestellt wird.

  3. Appointment click
    Wird diese Option aktiviert, öffnen sich die Kalenderdetails zu einem Termin, wenn dieser angeklickt wird.

  4. Appointment filter
    Mit dem Appointment filter haben Sie die Möglichkeit einzustellen, welche Arten von Terminen angezeigt werden. Durch setzen der Haken in die entsprechenden Checkboxen, eine Mehrfachauswahl ist möglich, werden die Termine im TeamCalendar angezeigt.

  5. Default view
    Einstellung, ob standardmäßig die Tages-, die Wochen- oder die Monatsansicht angezeigt werden soll.

  6. Show Merged Calendar Row
    Wenn Sie die CheckBox Show aktivieren, wird am Anfang der Liste der Gruppenmitglieder ein Eintrag “Alle“ erzeugt, der die Termine aller Gruppenmitglieder zusammenfasst. So können Zeiträume, in denen alle Mitglieder frei sind, schnell erfasst werden.

  7. Condense Columns
    Das Aktivieren dieser CheckBox bewirkt, dass in der Wochen- und Monatsansicht die Namen der Wochen-tage nicht angezeigt werden. So haben Sie mehr Tage auf einen Blick. Auf die Tagesansicht hat diese Option keinen Effekt.

  8. Dauer der Zwischenspeicherung
    Die Termindaten werden im SharePoint Server zwischengespeichert, damit sie nicht permanent vom Exchange Server abgerufen werden müssen. Dies erhöht die Ladegeschwindigkeit und die Performance des Teamkalenders. Standardmäßig ist die Gültigkeitsdauer der zwischengespeicherten Termine auf 5 Min. eingestellt. Hier ist eine Einstellung von 0-60 Min. möglich, wobei 0 das Abschalten der Funktion bewirkt.

  9. Show New Appointment Button
    Wird diese Funktion aktiviert, können neue Termine über das Webpart eingestellt werden. Voraussetzung dafür sind die notwendigen Rechte der Benutzer in Exchange.

  10. Show Presenceindicators
    Diese Option aktivier den Sharepoint-Anwesenheits-Indikators, der links neben dem Namen den Online-status der Mitglieder anzeigt.

Connection Settings
  1. Exchange Server URL
    In das Feld „Exchange Server URL“ tragen Sie bitte die Adresse ihres Exchange Servers ein, z.B. "https://exchangeserver“. Wenn nichts anderes spezifiziert wurde, wird automatisch “http://“ benutzt. Die Angabe von “/exchange“ ist optional.

  2. Username / Password / Domain (optionale Einstellungen)
    Geben Sie hier einen Account an, der zum lesenden Zugriff auf den Exchange-Server berechtigt ist. Für den Exchange Server 2003 muss der Zugriff über WebDAV möglich sein. Wenn Sie kei-nen expliziten User angeben, werden die Benutzerinformationen (Credentials) des Besuchers an den Exchange Server weiterge-reicht. Voraussetzung dafür sind die integrierte Windows Authen-tifizierung und Impersonation für die Sharepoint Server. Die Ex-change und Sharepoint Server müssen darüber hinaus für Kerberos konfiguriert sein

  3. Appointment Cache
    Für den Fall, dass das Laden der Termine aus den Kalenderordnern der User über WebDAV nicht erlaubt oder langsam ist, kann durch Aktivieren dieser Option zuerst die veröffentlichte Free/Busy-Information vom Exchange-Server geladen und dargestellt werden. Erst danach wird versucht, die einzelnen Kalendereinträge zu lesen. Beachten Sie, dass die Free/Busy-Information nur alle paar Minuten aktualisiert wird.

    Bei Einsatz eines Exchange Servers ab Version 2007 wird der neue Availability Service abgefragt, der alle notwendi-gen Termininformationen bereitstellt.

  4. Don´t fetch appointment details
    Um zu verhindern, dass die Detailinformationen zu den Terminen angezeigt werden, aktivieren Sie diese Checkbox. Zuvor müssen Sie dazu die Option „Use Free/Busy info“ aktivieren.

    Bei privaten Terminen werden die Details grundsätzlich nicht ausgegeben.

License Information
  1. License (XML)
  2. Die Registrierungsdaten werden Ihnen per Mail zugeschickt. Öffnen Sie die XML-Datei in einem Texteditor und kopieren Sie den gesamten Inhalt in das Feld „License (XML)“. Klicken Sie anschließend auf „Apply“ oder „Ok“. Das Webpart ist jetzt freigeschaltet.
 Zur neveling.net Unternehmensseite
DatenschutzerklärungImpressum